Wir verwenden Cookies - ➤ mehr erfahren
➤ Kontakt und Rückruf-Service

Mode für Gäste und Trauzeugen – für eine gelungene Hochzeit

Mode für Gäste und Trauzeugen – für eine gelungene Hochzeit
© Pixabay
Planen Sie gerade Ihre Hochzeit? Dann gehört dazu auch die Wahl der richtigen Mode. Hierbei geht es nicht nur um das Brautkleid, die Accessoires und den passenden Anzug für den Bräutigam. Auch die Gäste und vor allem die Trauzeugen wollen richtig eingekleidet werden. Hierbei gibt es zahlreiche Traditionen, aber auch ganz praktische Gründe, die für bestimmte Wahlen sprechen.

Die Mode der Brautjungfern

Für die Brautjungfern gilt, dass diese ihre Mode so wählen sollten, dass die Braut an ihrem schönsten und wichtigsten Tag ganz im Mittelpunkt stehen kann. Das heißt, dass keine der Brautjungfern Weiß tragen darf. Genauso ist Schwarz als Kleidungsfarbe nicht angemessen, da es vom Zuschauer nicht mit der Schönheit der Hochzeit, sondern mit einem Trauerfall verbunden wird. Eine gute Wahl sind grundsätzlich immer Pastelltöne, wobei es hier eine breite Auswahl gibt. Die Kleider der Brautjungfern können passend zur Dekoration ausgesucht werden und auch die Jahreszeit, in der die Hochzeit stattfindet, kann hier eine bedeutsame Rolle spielen.Für Hochzeiten im Frühling sind frische Farben eine großartige Wahl. Ein helles Grasgrün oder ein leuchtendes Zitronengelb zum Beispiel zaubern eine romantische Stimmung bei der Trauung und den Feierlichkeiten danach. Im Winter dürfen es dunklere Pastelltöne sein. Hier kommen zum Beispiel ein zartes Lila oder ein Rosé in Betracht. Im Zweifel entscheidet allerdings immer die Braut. Selbstverständlich können Sie auch entscheiden, dass die Brautjungfern ebenfalls Kleider in Weiß tragen sollen, die sich dann nur durch ihr Design vom Brautkleid unterscheiden, das in jedem Fall im Mittelpunkt stehen sollte. Nicht vergessen sollten Sie außerdem die Wahl der passenden Accessoires. Auf Hochzeiten spielen vor allem Blumen aller Art eine gewichtige Rolle. Die Brautjungfern sollten keine zu hohen Schuhe und keinen zu auffälligen Schmuck tragen, um der Braut nicht die Show zu stehlen.

Männliche Trauzeugen

Für die männlichen Trauzeugen gelten einige Erleichterungen. Allerdings sollten auch sie ihre Wahl nur in Abstimmung mit dem Brautpaar treffen. Außerdem ist es - zumindest bei einer klassisch orientierten Hochzeit - immer erforderlich, dass männliche Trauzeugen einen Anzug tragen. Während der Bräutigam auch im Frack oder Smoking erscheinen darf, sollte der Trauzeuge eher einen schlichten, aber dennoch sehr eleganten und hochwertigen Anzug aussuchen.

Erste Einblicke

Besonders geeignet, um sich einen Überblick über die Möglichkeiten der passsenden Kleidung zu machen, sind Onlineshops wie Fashion ID, bei denen man nach festlicher Kleidung filtern kann und so eine Vorstellung bekommt, was es überhaupt für eine Auswahl gibt.

Die Kleidung der Hochzeitsgäste

Die Hochzeitsgäste kommen in der Regel selbst angereist und tragen selbst ausgewählte Kleidung zur Hochzeit. Hier haben Sie allerdings die Möglichkeit, über die Einladung zur Hochzeit Einfluss zu nehmen. Schreiben Sie auf, was Sie für eine Garderobe erwarten. Sollen es zum Beispiel bestimmte Farben oder spezielle Designs sein? Denken Sie daran, diese Wünsche rechtzeitig auszusprechen, damit alle ausreichend Zeit für die Kleiderwahl (und einen eventuellen Neukauf) haben.
Mir hat dieser Artikel gefallen und möchte ihn gerne meinen Facebook-Freunden zeigen