Wir verwenden Cookies - ➤ mehr erfahren
➤ Kontakt und Rückruf-Service

Brautmode

Neben Schleier, Brautschuhen und Accessoires sind Brautkleider wohl das wichtigste Bestandteil einer Braut am Hochzeitstag. Die Brautkleider gibt es in verschiedenen Varianten und Schnitten, sodass das Brautkleid passend zur Figur ausgewählt werden kann.

A-Linie

Brautkleider mit enganliegenden Oberteil und ausgestelltem Rock nennt man A-Linien Kleid, da sie durch den ausgestellten Rock eine A-Form erlangen. Dabei ist das Oberteil sehr figurbetont. Wer also seinen Oberkörper mag und es präsentieren will und die untere Hälfte des Körpers eher verstecken will, der sollte sich für die A-Linien Kleider entscheiden. Diese Form ist sehr klassisch und steht vielen Frauen. Dieses Kleid wird sowohl gerne bei der kirchlichen als auch bei der standesamtlichen Hochzeit getragen.

Schmal

Das Kleid mit schmalem Schnitt ist am ganzen Körper enganliegend und betont dadurch die Figur. Es fällt vom Design her in den meisten Fällen sehr schlicht aus. Schmale Kleider eignen sich besonders für kleine Frauen, da sie dadurch größer wirken. Hierbei sei aufzupassen, da Problemzonen oftmals durch die schmalen Kleider durchscheinen. Zudem ist die Bewegungsfreiheit in diesen Kleidern eingeschränkt.

Duchesse

Wer es gerne märchenhaft mag, dem ist das Duchesse Kleid zu empfehlen. Der Oberkörper wird mit einem enganliegenden Oberteil und oftmals Korsage umhüllt. Der Rock ist glockenförmig und weit. Darunter wird ein Reifrock oder Tüll getragen, sodass es das Volumen des Rockes fördert. Den meisten Frauen steht diese Form, doch am meisten eignet sich diese Form für Frauen, die einen schlanken Oberkörper haben.

Meerjungfrau

Das Kleid umrahmt die Figur sehr eng, sodass die Kurven stark betont werden. Erst auf der Höhe des Knies wird der Rock wie ein Fischschwanz ausgestellt.Wer also seine sinnliche Seite und vor allem seine Figur zeigen will, der sollte diese Form wählen.

Empire

Diese Form ist dadurch gekennzeichnet, dass die Taillennaht sehr weit oben ist. Von dort aus fällt das Kleid sehr schmal geschnitten und in Falten nach unten. Hierfür eignen sich vor allem leichte Stoffe um den schmalen Fall besser zu betonen.Für schwangere Frauen eignet sich dieses Kleid ebenfalls, da der Bauch dadurch gut umhüllt und passend betont wird.

Etui

Etui Kleider sind an die Etui-Röcke angelehnt. So ist das Kleid enganliegend bis unter die Hüfte aber noch über den Knien ist der Rock ausgestellt. Dabei kann der ausgestellte Rock in vielen Varianten egal ob etwa A-Linie oder Empire-Linie ausfallen.

Wer also seine Figur bis unter den Hüften betonen will, der sollte sich für diese Form entscheiden.

Neben den genannten Formen gibt es noch weitere zahlreiche Varianten und Formen. Weitere Anregungen gibt es auf jetzt hochzeitskarten-paradies.de. Es ist der Braut selbst überlassen welches Kleid sie letztendlich bei der Hochzeit tragen will. Wichtig ist vor allem, dass sich die Braut im Hochzeitskleid wohl fühlt.
Mir hat dieser Artikel gefallen und möchte ihn gerne meinen Facebook-Freunden zeigen