Wir verwenden Cookies - ➤ mehr erfahren
➤ Kontakt und Rückruf-Service

Erst Heirat, dann Kinder

Gemäß der optimalen und traditionellen Reihenfolge wird erst geheiratet und dann werden die Kinder gezeugt. Diese altmodische Tradition begründet sich auf Religion, die besagen, dass Kinder erst in der Ehe gezeugt werden sollen. Dennoch hat sich diese Reihenfolge heutzutage geändert. Viele entscheiden sich bewusst dafür schon vorher ein Kind zu bekommen, bevor die Eheschließung vollzogen wurde. Jeder soll für sich selbst entscheiden, welche Reihenfolge man selbst in Erwägung ziehen will und was für einen ethisch richtig ist. Ein uneheliches Kind wird in der heutigen Zeit weniger verpönt und nicht mehr als „Bastard“ angesehen.

Es wird ggf. angenommen, dass die Hochzeit die größte Verbindung zwischen zwei Partnern sei. Eine Hochzeit repräsentiert nicht nur eine Steuerersparnis sondern ist auf emotionaler Ebene etwas sehr Bedeutendes mit der Absicht eine Verbindung für immer einzugehen. Was eine Beziehung bzw. Ehe noch mehr stärkt ist ein gemeinsames Kind, welches ebenfalls eine Verbindung fürs Leben darstellt. Ist das Kind zur Welt gekommen, beginnt eine Lebensaufgabe für dich und deinen Partner (ob verheiratet oder nicht), die ihr beide gemeinsam bewältigt und euch noch weiter zusammenschweißt.

Für dich mag die Hochzeit die größte Feier sein, die du und dein Partner organisieren werdet. Doch mit dem Kinder kriegen folgt die Verantwortung und viele weitere Feiern, wie etwa:

  • • die Taufe
  • • die ersten Geburtstage
  • • die Einschulung
  • • die Kommunion und Firmung bzw. Konfirmation
  • • und weitere Geburtstage

Ein großer Meilenstein neben der Hochzeit wird die Geburt des Kindes sein. Ihr werdet euch sehr auf euer Kind freuen und auch eure Verwandten und Freunde werden sich mit euch freuen. Viele Eltern sind sehr stolz auf ihren Nachwuchs und erstellen Geburtsanzeigen. Hast du auch schon daran gedacht?

Auf + www.babykarten-paradies.de gibt es viele Varianten, wie du deine Geburtsanzeigen individuell gestalten kannst. Ein Foto des Babys kann ebenfalls eingefügt werden. Die Seite bietet dir Gestaltungsfreiheit und es kann zwischen verschiedenen Papierarten und der Menge ausgewählt werden. Verschiedene Designs und Farben stehen zur Verfügung. Der Preis wird direkt passend angezeigt.

Natürlich bietet dir die Seite die Gestaltungen von weiteren Karten zu weiteren Ereignissen. Folgendermaßen bleibt dir das mühselige, selbstständige basteln erspart. So können nach den Geburtsanzeigen auch noch die individuellen Danksagungen erstellt werden. Deine Verwandten und Freunde werden sich sicherlich darüber freuen. Zu anderen Feierlichkeiten können ebenfalls Karten erstellt werden und die eigene Kreativität fördern.

Also ob vor oder nach der Heirat: Das Babyglück ist riesengroß. Teile deine Freude!
Mir hat dieser Artikel gefallen und möchte ihn gerne meinen Facebook-Freunden zeigen