Wir verwenden Cookies - ➤ mehr erfahren
➤ Kontakt und Rückruf-Service

Junggesellen Abschied

Junggesellen Abschied
© einmal Prinzessin
Der Junggesellenabschied ist ein Brauch, bei dem die Verlobten vor der Hochzeit getrennt voneinander mit dem jeweiligen gleichgeschlechtlichen Freundeskreis feiern.

Was ist ein Junggesellenabschied

Kurz bevor die Braut oder der Bräutigam aus dem Leben eines Junggesellen scheidet, feiern viele Freunde und Trauzeugen den sogenannten Junggesellenabschied (JGA).Für den JGA werden die zukünftigen Eheleute geschlechtergetrennt von den jeweiligen Freundinnen bzw. Freunden entführt. Aufgaben und Spiele stehen zumeist auf der Tagesordnung, wobei diese in aller Öffentlichkeit und gerneauch bei Stadtfesten oder anderen Festlichekeiten zelebriert werden. Je oller, desto doller!

Spiele und Aufgaben

Ein Junggesellenabschied soll etwas besonderes und unvergessliches werden. Viel Alkohol und Spiele, die mit Alkohol zu tun haben, stehen oft auf der Aufgabenliste. Beim letzten Tag "in Freiheit" soll man doch auch noch einmal so richtig die Sau rauslassen dürfen. Doch selbst "normale" Aufgaben dürfen nicht zu kurz kommen. "Bekomme von 3 Jungfrauen ein Küsschen" oder "Singe 3 Frauen ein Ständchen" sind oft gewählte Aufträge, die der Junggeselle erfüllen soll.

Herkunft des Junggesellenabschieds

Schon im antiken Griechenland bewerteten die Eltern der Braut in einem Fest vor der Hochzeit die Würdigkeit des zukünftigen Bräutigams. Bei uns in Deutschland zelebrierten wir am Vorabend zur eigentlichen Hochzeit seit dem 19. Jahrhundert die Polterabende. Die Tradition des Junggesellenabschieds schwappte erst seit den 1980ern von Amerika nach Deutschland herüber.
Mir hat dieser Artikel gefallen und möchte ihn gerne meinen Facebook-Freunden zeigen